IhrGeldRatgeber.de

Informationen zum Thema Geld

Rubriken

Spartipp 6 - Kontoführungsgebühren sparen
Angesichts von Kontoführungsgebühren, die meist bei 5,- bis 10,- Euro pro Monat liegen, lohnt sich die Suche nach einer Alternative, die kostengünstiger oder sogar kostenlos ist. Im Prinzip haben Sie viele Möglichkeiten, ein Girokonto mit kostenloser Kontoführung zu bekommen. Nicht nur reine Onlinebanken, sondern auch viele andere Banken bieten ein solches Kontomodell an.

Sie sollten beim Kontowechsel aber nicht vorschnell handeln, sondern einige Punkte beachten, damit Sie nicht das kostenlose Konto am Ende mehr kostet als das bisherige kostenpflichtige Konto, und Sie auch keine sonstigen Nachteile erleiden.

- Bargeldversorgung: Können Sie am Ort Bargeld kostenlos erhalten, ohne daß Sie dafür Umwege und damit Zeit und Geld aufwenden müssen?
- Fallen eventuell Gebühren für Leistungen (z.B. Daueraufträge, Scheckeinreichungen, Papierüberweisungen)) an, die im Rahmen Ihrer bisherigen gebührenpflichtigen Kontoführung inbegriffen waren?
- Könnte ein Kontowechsel negative Auswirkungen auf bestehende Kredite bei Ihrer jetzigen Hausbank haben?
- Sind Sie im Moment noch auf einen Dispokredit angewiesen? Können Sie auch bei einer anderen Bank einen Dispokredit erhalten?

Sie sollten einen Kontowechsel nur dann vornehmen, wenn Sie sicher sind, daß Sie tatsächlich Geld sparen. Besonders vorsichtig mit einem Kontowechsel sollten Sie sein, wenn ihre jetzige finanzielle Lage schwierig ist. Einige Euro Kontoführungsgebühr sind allemal besser als mögliche Probleme, die aus einem Wechsel der Hausbank resultieren können.

Copyrigth 2011 - 2018 www.IhrGeldRatgeber.de

Impressum      Datenschutz