IhrGeldRatgeber.de

Informationen zum Thema Geld

Rubriken

Spartipp 7 - Bei der Kfz-Versicherung sparen
Nicht wenige Autofahrer bezahlen zuviel Kraftfahrzeugsteuer. Dies liegt daran, daß im Kfz-Brief die falsche Schadstoffklasse eingetragen ist. Im Ergebnis werden dann meist viel zu hohe Kfz-Steuern bezahlt.
Ob dies auch bei Ihrem PKW der Fall ist, können Sie vom Hersteller bzw. von einer Markenwerkstatt des Herstellers erfahren. Von der Werkstatt können Sie auch die Unterlagen (Meist einige Fotokopien) erhalten, die für die Umschreibung der Schadstoffklasse bei der Zulassungsstelle nötig sind.

Lassen Sie sich, wenn Sie bei der Markenwerkstatt fragen, nicht abwimmeln. Häufig sind nicht alle Mitarbeiter dort über diesen Sachverhalt informiert, Sie müssen also hartnäckig bleiben und sich durchfragen. Wenn Sie bei einer Werkstatt nicht weiterkommen, dann gehen Sie eben zur zweiten und wenn es sein muß sogar zur dritten Werkstatt, bis Sie genau wissen, ob bei Ihrem Fahrzeug eine Umschreibung der Schadstoffklasse möglich ist oder nicht.

Wenn die Umschreibung möglich ist und Sie von der Werkstatt die nötigen Unterlagen erhalten haben, gehen Sie damit zur Kraftfahrzeugzulassungsstelle. Die Änderung im Kfz-Brief bzw. -Schein kostet nur wenige Euro Gebühr. In der Folge erhalten Sie dann einen neuen Bescheid über die Kraftfahrzeugsteuer, in aller Regel mit einer Erstattung verbunden.
Durch Die Umschreibung der Schadstoffklasse Ihres PKW erreichen Sie nicht selten mehr als eine Halbierung der Kraftfahrzeugsteuer, so daß es sich eigentlich immer lohnt, sich diese Mühe zu machen, denn die Ersparnis kann pro Jahr durchaus 100,- Euro, 200,- Euro und mehr betragen.

Copyrigth 2011 - 2018 www.IhrGeldRatgeber.de

Impressum      Datenschutz